Termine

Afrika Film Tage 2021 von FilmInitiativ Köln e.V. – Corona-Edition
Vom 16. bis 26. September 2021 im Filmforum im Museum Ludwig u.a.
97 Filme, 30 Gäste, Fokus: Digitalisierung
Weitere Infos
hier


Veranstaltung von recherche international u.a. in Köln:
1945 – 2020: 75 Jahre Kriegsende
DIE TÜRKEI, DIE JUDEN UND DER HOLOCAUST
Zur Bedeutung eines kritischen Geschichtsbewusstseins in der Migrationsgesellschaft
Mit: Corry Guttstadt, Dogan Akhanli und Osman Okkan
Donnerstag, 3. September 2020, 19 Uhr, NS-Dokumentationszentrum
Weitere Infos hier

Facebook


EIN ANDERER 8. MAI 1945 // Das Ende des Zweiten Weltkriegs aus afrikanischer Sicht
FILMVERANSTALTUNG
Im Rahmen der AFRIKA FILM TAGE 2020 von FILMINITIATIV KÖLN e.V.
Sonntag, 20. September, 16:00 Uhr
Montag, 21. September, 17:30 Uhr
FILMFORUM IM MUSEUM LUDWIG – Eintritt 7 Euro / 5 Euro (ermäßigt)
weitere Infos


12.06.2019 um 19:30 Uhr im Allerweltshaus Köln
Listening Together: Wohin steuert Indien?
Der hindu-industrielle Komplex Hörfunk-Feature WDR/Dlf 2019und anschließendem Gespräch mit dem Autor Dominik Müller

Zum Thema: Radio-Feature von Dominik Müller:
Der Hindu-Industrielle Komplex: Wohin steuert Indien?
weiter


2.12.2016 | 19:15 Uhr
„Schrumpfende Räume: NGOs weltweit unter Druck“. Ein Dossier von Dominik Müller.
weiter


Alle Termine des (Ausstellungs-)Projekts “Die Dritte Welt im Zweiten Weltkrieg” finden sich auf der Webseite www.3www2.de (Aktuelles)


Die von recherche international e.V. unterstützte 14. Ausgabe des Kölner Afrika Film
Festivals
fand vom 15. bis 25. September 2016 statt
Alle Termine, Programmheft, Trailer und Presse-Infos zum Festival

recherche international e.V. unterstützte insbesondere die Sonderveranstaltung im Vorprogramm des Afrika Film Festivals:

Sudan Special – Refugees welcome
Aktuelle Filme aus dem Sudan. Im Anschluss im Kino-Foyer:
Live-Musik der Refugee-Band S. P. Music (Sudanese People Music)
Samstag, 10.9., 19.30 Uhr, Filmhauskino Köln (Maybachstr. 11, U-Bahnstation Hansaring)

Kurz vor Redaktionsschluss für das Programm des 14. Afrika Film Festivals ging bei FilmInitiativ noch eine Anfrage aus Hannover ein: Eine Band von Flüchtlingen, die bei einem Refugee Protest Camp zusammen fand, wolle unbedingt beim Kölner Afrika Film Festival auftreten. Ihr Name S. P. Music, was so viel heißt wie “Sudanese People Music”. Deshalb wurde kurzfristig noch die Zusatzveranstaltung Sudan Special am Samstag vor Festivalbeginn organisiert – mit aktuellen Filmen und Live-Musik aus dem Sudan. In einem Doppelprogramm laufen der Kurzspielfilm ADAM & HOWA - eine sudanesische Liebesgeschichte in schweren Zeiten – und der vielfach preisgekrönte Dokumentarfilm BEATS OF THE ANTONOV, der beschreibt, wie Menschen mit Hilfe von Musik die Traumata von Bürgerkrieg und Bombenangriffen im Sudan zu vergessen suchen. Der Film liefert damit den politischen Hintergrund zum anschließenden Auftritt der Musiker von S. P. Music, die aus genau diesen Gründen aus dem Sudan geflüchtet sind.


Lesungen und Vorträge von Dogan Akhanli
Alle Termine